Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
Sonntag, 23. September 2018
   
minimieren
Veranstaltungen
Termine nach Absprache

Onleihe Einzelsprechstunde
Als Bibliotheksnutzer erhalten Sie in einer Einzelsprechstunde Hilfe bei der Einrichtung Ihres E-Book-Readers und im Umgang mit der Onleihe. Um telefonische Vor-anmeldung unter Tel. 0340/ 204 2348 bzw. per E-Mail an marcel.walther@dessau-rosslau.de wird gebeten.
Hauptbibliothek

 
24.09. - 05.10.2018

Interkulturelle Woche 23. - 29.09.2018

24.09. - 05.10.2018 Märchenjurte im Garten der Hauptbibliothek

24. - 27.09.2018, Mo - Do,  täglich 17:30 - 18:00 Uhr  
„Mit Sieben-Meilen-Stiefeln um die Welt“  Erwachsene aus Großbritannien, Indien, Syrien und Venezuela erzählen Märchen für Groß und Klein

Fr., den 28. 09.2018, 17:30 Uhr
„Lange Märchenjurten-Nacht“  Kinder- und Jugendliche erzählen Märchen aus „1001 Nacht“  für Groß und Klein

Sa, den 29.09.2018, 17:00 Uhr 
„Geschichten von Inseln“  Kalliopes Schwestern erzählen Märchen für Erwachsene, Reservierung erforderlich, unter Tel. 0340/204 2648

01. - 05.10.2018, Mo-Fr,  außer Mittwoch, täglich 10:00 Uhr  
"
Junior-Märchenjurte“  Kinder und Jugendliche erzählen Märchen für Kinder, Kita und Hortgruppen

 
25.09.2018 – 16:30 Uhr

Bibliothekstreff
Neues vom mdv-Chefsatiriker U. S. Levin
Kabarettistische Lesung mit U. S. Levin: Dieses Kribbeln im Schlauch - skurrile Geschichten & abgefahrene Glossen
Sie sind im medialen Blätterwald selten geworden: kleine, oft unscheinbare Zeitungsmeldungen über kuriose Missgeschicke, die jedem von uns widerfahren können. U. S. Levin hat sie mit dem Spürsinn eines Fährtenhundes aufgestöbert, mit der Akribie eines Pathologen seziert und danach mit den Kochkünsten eines Wortakrobaten satirisch, ironisch und äußerst unterhaltend zu- und aufbereitet. Und egal ob Kinder oder hochbetagte Menschen, ob Gauner oder Polizisten, ob Patienten oder Ärzte, bei ihren oft wahnsinnigen und aberwitzigen Geschichten bleibt kein Auge trocken.
Ludwig-Lipmann-Bibliothek

 
25.09.2018 – 15:30 Uhr

Dante in der modernen Kunst
Vortrag von Herrn Dr. habil Adrian La Salvia
Dante Alighieri ist einer der bekanntesten Dichter der italienischen Literatur sowie des europäischen Mittelalters. Von der „Divina Commedia“ – der „Göttlichen Komödie“ – trennen uns sieben Jahrhunderte. Dennoch hat Dantes „Weltgedicht“ Schriftsteller und Künstler von der Renaissance bis heute zu eigener Kreativität angeregt. Diese Faszination verdankt sich vor allem der eindringlichen Bildlichkeit, die zugleich auf allgemeinere Bedeutungen verweist. Als Mittel der Zeitkritik reizt vor allem der Abstieg in die Hölle: Das Inferno dient als Bild für Krieg und Massenvernichtung, als Metapher für die Schattenseite der Großstadt oder als Ausdruck einer Endzeitstimmung. Schließlich bleibt Dantes Göttliche Komödie aber auch, was sie von Anfang an war: Literatur, ästhetische Fiktion, ein Spiel der Phantasie, ein Abenteuer menschlicher Imagination. Aus der Betrachtung der literarischen Dante-Rezeption im 20. Jahrhundert ergeben sich zahlreiche Parallelen zur Dante-Illustration in der modernen Kunst. Viele moderne Autoren sahen in Dante ihr Vorbild und ihren großen Meister. Dieser reichlich bebilderte Vortrag führt uns auf die Spuren Dantes in der modernen Kunst.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Seniorencampus der VHS
Wissenschaftliche Bibliothek

 
27.09.2018 – 19:00 Uhr

Kurt Liebmann – Das kosmische Werk
1925 gründeten Kurt Liebmann und Alexander Mette in Dessau (später Berlin-Steglitz) den Dion-Verlag Liebmann & Mette, der zahlreiche Parallelen zum Bauhaus aufweist. Nicht weniger als eine radikale Erneuerung der Gesellschaft war das Ziel der Autoren. „Die Veröffentlichungen des Dion-Verlages verstehen sich als Gestaltung und Bekenntnis unbeirrt eindeutigen Kunstwillens: Das Werk des Verlages wendet sich an die Jüngerschaft zukünftig schöpferischer Gesinnung und Entfaltung.“ Neben kulturkritischen Essays über Friedrich Nietzsche und Siegmund Freud erschienen Texte von Otto Nebel, Rudolf Pannwitz, Johannes Schlaf u. a. Nach dem Krieg wandte sich Kurt Liebmann der Kunstgeschichte zu. Die Geschichte des Dion-Verlages zeigt ein weithin unbekanntes Kapitel Dessauer Literaturgeschichte im Kontext der Bauhaus-Moderne.
Ein Lesegespräch mit Dr. Ralf Eichberg (Nietzsche-Dokumentationszentrum Naumburg) und Schauspielern des Anhaltisches Theaters Dessau. Einführung und Moderation: Dr. habil Adrian La Salvia

Eine Veranstaltung der Anhaltischen Landesbücherei Dessau in Kooperation mit dem Bauhaus Dessau
Bauhaus-Bibliothek

 
29.09.2018 – 17:00 Uhr

"Geschichten von Inseln“
Erzählprogramm für Erwachsene
Kommen Sie mit zu fernen, nahen, bekannten und unbekannten Inseln, in paradiesische Gefilde oder zu fantastischen Orten. Wenn Sie Ihren letzten Insel-Besuch gerade hinter oder noch vor sich haben, erfahren Sie von uns, warum ein hölzerner Kleiderbügel im Gepäck hilfreich sein kann und warum saubere Strände ins Glück führen.
Kalliopes Schwestern erzählen zum vierten Mal in Dessau, dieses Mal in der Märchenjurte."
Wegen der begrenzten Platzkapazität in der Jurte, ist eine Reservierung notwendig unter der Telefonnummer 0340/204-2648.

 
02.10.2018 – 16:00 Uhr

Onleihe Einzelsprechstunde